partner – marche-lirica

Partner:

Provincia di Macerata

Fondazione Cassa di Risparmio delle Marche

Comune di Corridonia

Stiftung Lyra

Stiftung LYRA
Die Stiftung LYRA: Damit jungen Menschen der Himmel voller Geigen hängt.
Im Jahr 1995 gründete der Privatbankier, Dr. Hans Vontobel, die Stiftung LYRA. Stiftungszweck ist es, junge, hochtalentierte Musikerinnen und Musiker zu fördern, ihre musikalische Karriere zu unterstützen und öffentliche Auftritte zu ermöglichen.

Neben der materiellen Hilfe berät und begleitet die Stiftung diese jungen Menschen auch bei der weiteren Entwicklung ihres musikalischen Talentes.

Die Stiftung LYRA vergibt jährlich Stipendien und Unterstützungsbeitrage an junge, hochbegabte MusikerInnen aus der ganzes Welt; gegenwärtig aus 22 verschiedenen Ländern. Die jungen Talente brillieren auf den verschiedensten Instrumenten, neben Klavier, Violine, Cello, auch auf Fagott, Gitarre, Trompete, Oboe, Schlagzeug, Harfe, Akkordeon, und andere mehr. Junge SängerInnen zählen ebenfalls zu den Stipendiaten.

„Die Schweiz ist ein Tor zur Welt. In diesem Sinne wikk die Stiftung LYRA jungen Menschen Gelegenheit geben, ihr Talent bei uns weiter zu entwickeln. Gibt es etwas Schöneres, als die Freude und Begeisterung dieser hoffnungsvollen jungen MusikerInnen?“, begründet der Stiftungsrats-Präsident, Dr. Hans Vontobel, sein Engagement.

Schwerpunkt der Stiftungstätigkeit bilden unter anderem Projekten die Musikakademie ASTONA International und die Zusammenarbeit mit der jungen Münchner Philharmonie.

Die dreiwöchige Akademie ASTONA International, die von Nancy Chumachenco geleitet wird, findet jeweils im Sommer in der Schweiz statt. Nach einem strengen Auswahlverfahren werden jeweils etwa 60 junge Streicher und Pianisten im Alter zwischen 11 und 22 Jahren eingeladen, die dann in der Schweiz eine Weiterbildung in Solospiel, Kammermusik und Orchesterspiel durch anerkannte Musikpädagogen erfahren.

Eine sehr erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Jungen Münchner Philharmonie in deren verschiedene Projekten begann vor 5 Jahren im Zyklus „Mozart+“. In diesem Konzertzyklus werden Werke von W.A. Mozart mit Werken von zeitgenössischen Komponisten kontrastiert. Ausgewählte Stipendiaten der Stiftung erhalten dabei die Möglichkeit, sich als Solisten mit Orchesterbegleitung zu präsentieren.

Frau Dr. Eleonore Mathier, Stiftungsrätin von Lyra, gibt Ihnen gerne weitere Auskunft, www.-stiftung-lyra.com.